Mittwoch, 13. September 2017

In loving memory...

richtig. Ich mag keine Beerdigungen. Und keine Gräber, keine Friedhöfe. Aber ich mag blumige Nachrufe auf Menschen, die mir etwas bedeutet haben.
Walters Schwester ging am 2. September auf ihre letzte Reise und heute wurde ihre Urne zur letzten Ruhe getragen. Vor mehr als 15 Jahren war sie für mich hier eine der wichtigsten Personen. Sie half Walter und mir über sehr schwere Zeiten. Nach und nach haben wir uns voneinander entfernt, aber natürlich haben wir uns nie komplett aus den Augen verloren. Noch 2 Wochen vor ihrem Tod habe ich sehr lange mit ihr telefoniert und es war fast so eine Nähe da, wie zu Anfang, als ich lange von England aus mit ihr telefoniert habe.
Trotz ihrer schweren Krankheit hat uns ihr Tod unvorbereitet und hart getroffen. Obwohl sie körperlich so eingeschränkt und immobil war, hinterlässt sie eine Lücke für uns alle.

Liebe Trudi, may the Lord bless you and keep you in life eternal.
Schade, dass du mir nicht die Möglichkeit gegeben hast, dir mal so zu helfen, wie du uns anfangs geholfen hast. Ich hätte es sehr gerne für dich gemacht.


Das Herz habe ich für sie geschnitzt und es hat sie heute zusammen mit unzähligen Rosenblättern auf ihrem letzten Weg begleitet. Ich denke, es hätte ihr gefallen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.